Was war in den letzten Monaten bei uns los?

2018 -2019

(Zum Vergrößern der Bilder - bitte diese anklicken)

(Blau unterlegte Wörter leiten weiter (Link) - bitte anklicken)

Konzert - "Heini Altbart und die All Stars Revival" am 15. November

Er und seine Band haben "fürchterlich aufgegeigt". Unser Publikum hat es von den Stühlen gerissen,sie haben mitgeklatscht, mitgesungen und mitgetanzt. Evelin Schauer hat uns mit ihrer Stimme begeistert und die Musiker waren alle Profis. Nach dem Konzert war in der Cafeteria noch einige Stunden plaudern, Snaks essen und trinken angesagt. Wir denken, das sollten wir vielleicht nächstes Jahr wiederholen. Schön war's! Danke Heini!

St. Claret-Flohmarkt

Am Samstag und Sonntag (09.-10.11.) veranstalteten wir wieder unseren Flohmarkt im Pfarrsaal. Viele Helfer und Helferinnen hatten schon eine Woche vorher die unzähligen Kartons und viele Tische hergerichtet. Schon am Freitag kamen kauf-willige Leute, doch erst am Samstag ging es richtig los.

Die Cafeteria war in Hochbetrieb und unsere Damen verwöhnten unsere Gäste mit feinen Snacks und Getränken.

P. Jesuraj sprang ein und half beim Geschirrspülen.

Dank und Anerkennung an alle Helferleins und an die Organisatoren Gertraud und Reinhard Glanz.

Allerseelen-Feier

Das Gotteshaus ist an diesem Gedenktag immer sehr gut besucht.

Das zeigt, dass die Menschen Sehnsucht nach dem Gedenken an ihre Verstorbenen in diesem Rahmen haben.

Beim stimmungsvollen Verlesen der Namen unserer lieben Verstorbenen, begleitet von Musik, bringen die Angehörigen die

Kerzen für Ihre lieben Toten vor den Altar und formierten sie zu

einem großen leuchtenden Kreuz.

Club 53 - Treffen zur Bildpräsentation von Reise-Weißenhorn

Am Donnerstag, 24.Oktober saßen einige Teilnehmer der Weißenhorner Busreise zu einem Rückblick in unserem Pfarrsaal, bei Getränken und Imbissen zusammen.

P.Schorsch und Wolfgang L. erinnerten an die schönen Elemente und Begegnungen auf der Reise nach Weißenhorn, Ulm. Kleinwalsertal,Augsburg, Gundelfingen und Regensburg.

Schön, dass einige Mitglieder unseres Entwicklungsraums bei uns waren.

 

Club 53 - Exkursion zur Pilzzucht - Hut & Stiel

Mittwoch, den 23. Oktober trafen wir uns beim Biohof Polzer am Schillerwasser in der Lobau zu dieser sehr interessanten Exkursion.

Hier werden aus Kaffeesud Austernpilze gezüchtet, also aus Abfall nachhaltig hochwertige Lebensmittel gemacht. Die Verkostung überzeugte uns natürlich von der Qualität und den kulinarischen Möglichkeiten dieser Pilze.

Firmlinge starten durch

Sonntag, 20. Oktober, vor und nach der Messe, verkauften unsere neuen Firmlinge erfolgreich exzellente Schokolade.

Mit dem Erlös werden Projekte in den Regionen gesponsert, die es am notwendigsten brauchen.

Erstkommunion - Startfest

diesen Sonntag, 13.10. feierten wir gemeinsam mit den vielen Erstkommunions-Kindern einen schönen Gottesdienst mit P. Jesu Raj.

In der Predigt ging P. Jesu auf den "DANK" ein, den wir unserer Mutter, Vater,Tochter, Sohn, ....sagen und leben sollten und damit eine herzliche nette Atmosphäre entstehen kann. 

Die Kindermusikgruppe "Kinderlobpreis" sang und spielte die "Ohrwürmer".

Pater Schorsch - 50 Jahre Claretiner - Goldenes Priesterjubiläum

Am Freitag, 11. Oktober abends wurde in die Kirche Hirschstetten P.Schorsch's Jubiläum sehr emotional gefeiert. Das merkte man an den Reden von P. Schorsch, P. Richard und den drei PGR-Stellvertreterinnen von Hirschstetten, St. Claret-Ziegelhof und Breitenlee.

Als Geschenk der drei Gemeinden gab es drei Körbe, voll mit bestem Wein und ausgesuchten Spirituosen. Trixi Karasegh erwähnte in ihrer Rede den Wiener Wein - "Gemischter Satz" als Symbol für das Zusammenspiel unserer drei Pfarren in unserem Entwicklungsraum und das gute geschmackliche Ergebnis dieser Mischung. Die Gemeinde segnete P. Schorsch in ergreifender Weise.

Abschließend gab es im Pfarrsaal noch Imbiss, Wein und gute Gespräche unter den Mitgliedern der drei Pfarren. Ein G'stanzl unseres Pastoralassisten und unserer Sekretärin verursachte Schmunzeln und lautes Lachen.

Herzlichen Glückwunsch und viel Gesundheit, Pater Schorsch!

Wir haben einen neuen Kaplan - P. Jesu Raj

und Besuch von P. Erwin in St. Claret-Ziegelhof

Sonntag, 6. Oktober - einige wussten, dass P. Erwin wieder kurz in Wien sei und bei uns die Sonntagsmesse feiern würde.

Dass aber P. Jesu Raj uns ganz offiziell als neuer, vom Kardinal ernannter Kaplan für St. Claret-Ziegelhof vorgestellt werden würde, das überraschte und erfreute uns sehr.

In nächster Zeit werden wir mehr über diesen netten Priester schreiben.

Erntedankfest - gemeinsamer Festgottesdienst mit anschließendem Pfarrfest

Bei herrlichem warmen Frühherbstwetter feierten wir in der randvoll besetzten Mariä-Himmelfahrt Kirche in Hirschstetten dieses Fest. 

Der Pfarrkindergarten feierte sein 60-jähriges Bestehen mit den vielen Kindern, die im Festgottesdienst sangen und tanzten. Von der St. Nikolaus-stiftung, den Betreiber des Pfarrkindergartens,  sprach der Geschäfts-führer Mag. Elmar Walter seinen Dank für die Mitarbeiter aus.

Anschließend ging man in den Pfarrgarten zum Pfarrfest und zur Hüpfburg. Die Schönberger Musiktruppe spielte auf und es gab warme Speisen und erfrischende Getränke.

Auch unser Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy besuchte das Pfarrfest und plauschte mit P. Schorsch bei einem guten Glas Wein.

Vielen Dank für Speis und Trank an unsere Schwesternpfarre Hirschstetten.

Pfarrgemeinderats-Klausur 2019

Heuer wieder, Ende September, verbrachte der PGR den Freitag und Samstag in Klausur in  Mold, um sich in die Leitlinien unserer St. Claret-Gemeinde zu vertiefen. Wir machten einen Rückblick, was alles in den letzten 3 Jahren geschehen war und was noch zu verbessern, bzw. neu zu machen wäre.

Wir haben bei diesem Arbeitsmeeting entschieden, dass mit dem Beginn der Adventzeit der Schwerpunkt unserer Gemeinde auf den Punkt - "geschwisterliche Gesprächskultur und Versöhnung Tun" - liegen wird.

Nahe dem Bildungs- und Seminarzentrum Mold befindet sich der Wallfahrtsort "Maria drei Eichen", wo wir unsere wohlverdiente Mittagspause beim Kirchenwirten verbrachten.

 

Club 53 Weißenhorn - siehe am Register links oder 1. Button

 

Erste Hilfe Kurs in St. Claret

Heute, Samstag 7. September, absolvierten 12 Mitglieder unserer St. Claret-Gemeinde einen Erste Hilfe Kurs von den Johannitern im Pfarrsaal.

In vier Stunden brachte uns die sehr engagierte Kurslehrerin Irene Kolan bei, wie man sich als Ersthelfer richtig verhält. Angefangen bei Unfällen, bei Personen die ohnmächtig werden, wie man den Kreislauf mit Herzmassagen und eventuell mit einem Defibrillator wieder in Schwung bringt, wie man erste Hilfe bei Verletzungen leistet, etc.

Wir haben sehr viel von diesem Kurs profitiert und hoffen, unser Wissen nicht so schnell anwenden zu müssen.

P. Andreas Abschied und P. Erwin's Besuch

Nach vier Jahren als Priester und Kaplan von Hirschstetten und St. Claret verabschiedet sich P. Andreas nun nach Frankfurt, um dort Vorsteher einer gemischt-sprachlichen polnischen Gemeinde zu werden.

Wir danken für die Momente mit Ihm und seinen Honig und wünschen ihm viel Freude und Erfolg in der neuen Aufgabe.

Unser P. Erwin ist nun für zwei Wochen in Wien auf Besuch und Gesundheitscheck. Er sieht übrigens blendend aus. Alles Gute!

Unsere Schwesternpfarre Hirschstetten wird umgebaut

Seit Mitte August wird das Pfarrhaus ausgeräumt um Platz und lebbare Wohnungen für unsere in Wien befindlichen Claretiner-Patres zu schaffen.

In nächster Zeit werden die Zimmer mit Nasszellen ausgestattet und wohnlich adaptiert.

So werden die Claretiner-Patres, wie in einem Kloster, in Hirschstetten eine Wohngemeinschaft bilden und sich gegenseitig austauschen können.

Den Hirschstettnern gingen auch einige Claret-Ziegelhofer beim Ausräumen zur Hand.

P. Schorsch greift aber auch motiviert sehr fest zu.

St. Claret-Pfarrheuriger

Jetzt geht's los! Ab jetzt findet er jeden Donnerstag in den Ferien statt!

Nach der Abendmesse setzten wir uns mit lieben Freunden, auch aus den Pfarren Hirschstetten und Breitenlee, zum Plauschen und gemütlichen Beisammensein zusammen.

Im Pfarrsaal übernachtete eine ukrainische Schülergruppe, die eine 30-tägige Rundreise durch ganz Europa machen. Es war für uns sehr interessant, sich mit ein paar Brocken Deutsch, Englisch, Händen und Füßen mit dem ukrainischen Begleitpersonal (Lehrerin, Studentin, Ärztin) zu verständigen.

Club 53 - Ausflug nach Mönchhof und Bodersdorf

Am Mittwoch 26. Juni, bei tropischem Wetter, fuhren wir ins Dorfmuseum Mönchhof.

Ein richtiges Dorf mit rund 35 Häusern, das Josef Haubenwallner in den letzten 30 Jahren zu einem großen Freilichtmuseum ausgebaut hat.

Es gibt Einblick in den dörflichen Alltag und das bäuerliche Leben in der Zeit um 1890 bis 1960.

Im Dorf gibt es alles, was ein Dorfbewohner benötigt, wie Bäckerei, Schuster, Tischlerei, Schule, Post, Polizei, Feuerwehr, ja sogar ein vollständig eingerichtetes Kino...

In Bodersdorf, nach dem Mittagessen, machten wir auf einem Schiff eine Rundfahrt am Neusiedlersee.

Diesen wunderschönen Ausflug beschlossen wir beim Heurigen "Golser Grammel Boscha".

Fronleichnamsfest

Um 9.00 Uhr startete das gemeinsame Hochfest mit der Hl. Messe in der Pfarre Hirschstetten. Der Kirchenraum war gefüllt mit Gläubigen und Kindern.

Nach der Messe zogen die Pfarren mit dem "Himmel" und dem "Allerheiligsten" in das Rosarium der Blumengärten, wo die Gläubigen gesegnet wurden. Nach einer weiteren Station in der Ziegelhofstraße gelangte der Festzug schließlich zum Abschlußsegen nach St.Claret.

Der Ausklang bei herrlichem Sommerwetter fand beim Grillfest im Pfarrgarten von St. Claret statt.

Pfingsten und Vatertag

Das heurige Pfingstfest fand bei herrlichem, sommerlichem Wetter statt.

P. Schorsch ging in seiner Predigt auf den Sinn von Pfingsten und auf den Vatertag ein. Die Männergruppe verteilte nach der Messe an die Mütter (denn ohne Mütter gäbe es auch keine Väter) wunderschöne kleine Glockenblumen (Campanula) in Keramikübertöpfen. Die Väter freuten sich gemeinsam mit den Müttern über diese Aufmerksamkeit. Der Abschluss endete im Pfarrgarten.

Segnung der Ehejubilare und Kindermesse

Am Sonntag, 26. Mai wurden im Zuge der Kindermesse auch drei Ehejubilare gesegnet.

Club 53 - Maiandacht

Am 22.5.2019 machten wir mit dem Club 53 einen Ausflug nach Maria Brunn in den 14. Bezirk um eine Maiandacht zu gestalten.

Selbst der starke Regen hielt uns nicht davon ab.

St. Claret Männergruppe

Mittwoch, den 15. Mai hatten wir eine Führung in der berühmten "Wotrubakirche", auch "Zur Heiligsten Dreifaltigkeit" genannt, im 23. Bezirk Ottilingerplatz. Das beeindruckende, aus 152 Betonquadern zusammengesetzte Gotteshaus, wurde von 1974-1976 von Architekten Fritz Gerhard Mayr nach den Plänen des Bildhauers Fritz Wotruba gebaut.

Initiatorin dieser Kirche war die ehemalige Staatssekretärin Margarethe Ottilinger (1919-1992), die von 1948-1955 in sowjetischen Gefängnissen zu Unrecht wegen Spionage inhaftiert war.

Nach so viel Information, mußten wir uns beim Heurigen in Mauer stärken.

Firmung am 18.Mai 2019

Unter dem Motto "Ich bin wertvoll" fand heuer die Firmung mit Dompfarrer Toni Faber statt. 23 jungen Menschen wurde dabei die Kraft des Heiligen Geistes zugesagt. Die Gruppe "4 Klang" gestaltete die Feier musikalisch und auch die Jugendlichen sangen fleißig mit!

Es war eine sehr schöne Feier, in der wir alle erinnnert wurden, dass jede und jeder von uns unendlich wertvoll ist, weil Gott uns liebt!

Erstkommunion am 4.Mai 2019

Unter dem Motto "Jesu Liebe ist unser Schatz" fand die Erstkommunion 2019 statt. Unsere 24 Kinder waren eifrig mit dabei und sangen mit dem Kinderlobpreischor begeistert mit.

Es war eine wirklich stimmungsvolle Feier, an deren Ende unser Erstkommunionteam verabschiedet wurde. Danke für eure wertvolle Mithilfe in den letzten Jahren!

Trotz der schlechten Wettervorhersage, ließ sich die Sonne blicken und wir konnten das Gruppenfoto im Garten machen. Es war ein schönes Fest für die Kinder und ihre Familien.

Ostermontag, 22.April 2019

Nach dem Wortgottesdienst in St.Claret, zog eine Schar von Gläubigen zum

Emmausgang zum Badeteich Hirschstetten, wo es eine gemeinsame Eucharistiefeier mit den Pfarren Hirschstetten und Breitenlee in der "Baby-Bucht" gab. Abschließend wurden wir noch von den "Breitenleern" mit Getränken gelabt und hatten Gelegenheit, einander besser kennen zu lernen.

Es war eine sehr schöne Feier und wir hoffen, dies nächstes Jahr wiederholen zu können.

Auferstehungsfeier am Ostersonntag

Finster wars noch um 5.00 Uhr, als sich die Gläubigen in der Arena versammelten. Herrn Koch hatte Reste vom Christbaum zum Osterfeuer angezündet und damit wurde die Osterkerze entzündet. Nach dem feierlichen Einzug in die stockdunkle Kirche mit der Osterkerze - "Lumen Chrtisti" - wurden nach und nach auch die Kerzen unserer Gemeindemitglieder entzündet. Das Taufwasser wurde geweiht und unser Taufversprechen erneuert. Viele Osterkörbe vor dem Altar wurden in der Speisenweihe von P. Schorsch geweiht und am Ende des Festgottesdienstes verteilten unser Diakone und P. Schorsch viele bunte Ostereier an die Gemeindemitglieder.

Traditionell gab es nachher die Einladung zum Osterfrühstück in den Pfarrsaal.

Palmsonntag

Um 10.15 Uhr begann in der Maschlgasse, gegenüber unserer St. Claret-Kirche, der Beginn der Prozession, die auf den Wegen rund um unsere Kirche führte. Es war eine wirklich schöne und beeindruckende Prozession mit sehr vielen Kindern und Gläubigen.

Als Höhepunkt dieses Festgottesdienstes spielten unser Ministranten auf pantominische Art die Passion nach. Wir Gläubigen waren auf jeden Fall begeistert über diese Art der Leidensgeschichte Jesu Christi.

Firmlinge

Nach der Sonntagsmesse, am 7. April, "schupften" unsere Firmlinge gemeinsam mit Magdalena die Cafeteria und das mit großem Engagement und Freude.

Danke, dass Ihr Euch in unsere St. Claret-Gemeinde so nett einbringt!

Gemeinsamer Kreuzweg in unserem Entwicklungsraum

Am Sonntag, 31. März traf man sich bei herrlichem Wetter in Hirschstetten, zog gemeinsam nach St. Claret und von dort nach Breitenlee. Bei jedem Stützpunkt wurden einige Kreuzweg-Stationen betrachtet und gebetet.

Abschließend saß man beim "Dorfheurigen" zusammen und ließ diesen gemeinsamen Nachmittag ausklingen.

2. Fastensonntag mit Kindermesse und Fastensuppen-Essen

Viele Erstkommunions-Kinder waren da und gestalteten diesen Gottesdienst mit Kyrie-Rufen, Lesung, Fürbitten und vielen Liedern.

Der "Kinderlobpreis-Chor" war für die Lieder und Musik zuständig.

Nach der Messe stärkten sich die Kirchenbesucher mit den Fastensuppen, die es in vielen Varianten gab. Das Ganze unter dem Motto - "Suppe essen, Schnitzel bezahlen". Der Reinerlös geht für Kinderprojekte nach Tansania.

Aschenkreuzfeier für Kinder

Auch unsere Kinder begannen die Fastenzeit mit einer liturgischen Feier. Die Palmzweige von letzten Ostern wurden von Hans Koch fachmännisch verbrannt und wir bekamen alle ein Aschenkreuz mit dieser neuen Asche - ein Zeichen dafür, dass wir unser Herz auf die Gegenwart Gottes vorbereiten wollen.

 

Seniorenfasching

Am Faschingdienstag, 5. März, feierten unsere Senioren im Pfarrsaal den Fasching mit Kaffee, Faschingskrapfen und lustigen Kostümen.

St. Claret-Mitarbeiterfest

Noch bevor die Faschingszeit zu Ende war, fand am Samstag, 2. März nach der Vorabendmesse das jährliche Mitarbeiterfest statt.

Unser Pfarrer P. Schorsch bedankte sich bei den ca. 60 Mitarbeitern für die Dienste und Mühen, die auf ehrenamtlicher Basis für die Gemeinde geleistet wurden.

Ohne diese freiwillige Mitarbeit könnte unser St. Claret-Ziegelhof nicht funktionieren. Vielen Dank an alle!

St. Claret Kinderfaschingsfest

Am Sonntag, 17.Februar 2019 zwischen 15.00-17.00 Uhr fand wieder unser traditioneller Kinderfasching im umgestalteten Kirchenschiff mit coolen Stationen, Gemeinschaftsspielen und Kinderdisco statt.

Auch P. Schorsch, P. Andreas und unsere fleißigen Damen Magdalena und Poldi waren mit von der Partie.

Danke an die Jugend unter Leitung von Bernhard, Birgit und Julia für die tolle Organisation und Abwicklung!

Club 53 - Ernst Fuchs Museum

Der Ausflug, bei sehr winterlichen Begleiterscheinungen, war irrsinnig beeindruckend. Unsere Museumsbegleitung informierte uns ausführlichst über das Leben, Wirken und den Werdegang vom "Malergenie" Ernst Fuchs und der Villa, die einst Otto Wagner für sich gebaut hatte.

Kindermesse mit den Erstkommunions-Kindern

Am 20. Jänner feierten unser Erstkommunions-Kinder gemeinsam mit ihren Eltern einen Gottesdienst. Die Kirche war berstend voll und alle sangen gemeinsam mit dem "Kinderlobpreis-Chor" sehr aktiv mit.

Es war für alle eine wunderschöne bleibende Erinnerung an diese Feier.

Hl. Drei König

Die Sternsingeraktion 2019 war ein voller Erfolg. Von 4. bis 6.Jänner waren unsere Königinnen und Könige unterwegs, sammelten Geld für bedürftige Menschen und verteilten den Dreikönigssegen. Am Sonntag feierten sie auch mit uns die Messe mit.

Herzlichen Dank an die 25 Kinder und Jugendlichen die als Sternsinger mitgewirkt haben, sowie allen Begleitpersonen und Köchinnen. Ihr habt dazu beigetragen, dass unsere Welt ein wenig besser wird!

Hl. Abend - Kindermette mit Krippenspiel

Nachmittags begann die Feier mit "Weihnachtslieder singen", um 16.00 Uhr zog P. Andreas mit den MinistrantInnen ein und begann mit der Kindermette. Die Kinder und Erwachsenen warteten schon ungeduldig auf das Krippenspiel, das dann mit Hilfe unseres Bernhard stattfand. Die Darsteller konnten ihre Texte auswendig und fast fehlerfrei bringen. Es war ein schönes Krippenspiel.

Hl. Abend - Christmette

Um 23.30 Uhr waren schon viele Besucher da und hörten/sangen Weihnachtslieder. Und um Mitternacht begann die Christmette in der gut besuchten St. Claret-Ziegelhofkirche. 

Nach der Mette fanden sich die Leute vor der Kirche ein und plauderten miteinander beim traditionellen Weihnachtspunsch.

Für einige Personen (die ganz Fleißigen) wurde es ziemlich spät (früh).

Dank nochmals an alle fleißigen Helfer und an die Musiker für die schöne Gestaltung dieses wichtigen Festes.

2. Adventsonntag

Unser Gotteshaus war "zum Bersten" gefüllt (ist vielleicht ein bischen übertrieben) und siehe da - zur Überraschung vieler Kirchenbesucher, war

P. Erwin da und zelebrierte den Gottesdienst. Leider hatte sich eine kleine Unpässlichkeit bei ihm eingeschlichen und so musste er ein "paar Gänge zurückschalten". Aber in der Zwischenzeit geht es ihm schon wieder besser.

In der Cafeteria wurden zwei Geburtstage gefeiert, einer davon, der von

P. Schorsch.

Maria Empfängnis - Hochfest der "Unbefleckten Empfängnis Mariens"

Legende:

Der katholische Feiertag Mariä Empfängnis wird oft mit der Empfängnis Jesu verwechselt. Am 8. Dezember wurde aber Maria, die Mutter Jesu, empfangen. Anna und Joachim konnten lange Zeit keine Kinder bekommen, Joachim ging für 40 Tage in die Wüste um zu fasten und zu beten, während Anna im Gebet in Jerusalem blieb. Der Engel Gottes erschien Joachim und teilte ihm mit, dass er und Anna ein Kind erwarten werden. Freudig lief er nach Jerusalem und traf Anna vor dem Tempel, an der "Goldenen Pforte". Beide umarmen sich und dieser Moment wird als "Mariä Empfängnis" bezeichnet, Maria ist also "unbefleckt empfangen" worden und ist frei von jeglichem Makel der Erbsünde.

www.sagen.at

 

Soviel zur Bedeutung dieses Feiertages, der leider in den letzten Jahren an Bedeutung verloren hat und sich zu einem Fest des "Kaufrausches" entwickelt.

 

Nach dem Gottesdienst gab es den traditionellen "Adventpunsch", der diesmal besonders g'schmackig, dank der Mitarbeit von Magdalena und Wolfgang gelang.

Vielen Dank auch an einige Firmlinge, die beim Herrichten und Ausschenken tatkräftig mithalfen.

Weihnachten

im

Schuhkarton

Adventkranzweihe

Und am 1. Adventsonntag war es dann soweit - die Adventkränze wurden feierlich geweiht.

Die St. Claret-Kirche bekam eine "Adventwurzel" von unserer Schwesterpfarre Hirschstetten - eine Wurzel, die auf den Kopf gestellt ist

Es ist dies ein ganz neues Zeichen und eine Botschaft - "Ein junger Trieb aus Jesaja's Wurzel wachst"

Adventkranzbinden

Wie jedes Jahr, versammelten sich kurz vor Weihnachten einige Familien bei uns im Pfarrsaal. Die Stimmung war bei Kinderpunsch, Lebkuchen und Weihnachtsmusik sehr gut und es entstanden viele tolle Adventkränze.

Flohmarkt

Der diesjährige St. Claret-Flohmarkt war wieder ein schöner Erfolg für die Pfarre.

Marita Kainzmayer und ihr eingespieltes Team hat diese Aufgabe bravourös gemeistert.

An dieser Stelle wollen wir uns bei Marita recht herzlich für die Leitung des Flohmarktes bedanken, sie hat diesen "Job" 8 Jahre lang bestens ausgeführt.

Gertrude und Reinhard Glanz übernehmen ab 2019 die Führung des St. Claret-Flohmarktes.

Dafür wünschen wir den Beiden alles Gute und viele Mitarbeiter.

Lange Nacht der 1000 Lichter/Kerzen

In der Pfarrkirche von Bad Traunstein (Waldviertel) erlebte ich am 31.10. diese Nacht.

Die "Nacht der 1000 Lichter" ist eine Aktion der Katholischen Jugend und ging im Jahr 2005 in Österreich von der Diözese Innsbruck aus. Sie beruht auf einer einfachen Idee:

In der meditativen Stimmung kerzenerleuchteter Kirchenräume können junge und ältere Gläubige je nach ihren Bedürfnissen ruhig werden, nachdenken oder beten. An eigens gestalteten Stationen erhalten sie dazu Anregungen, sich auf diese Weise auf das Fest Allerheiligen einzustimmen. Die Nacht der 1000 Lichter lebt dabei einerseits von der Wirkung des Raumes – unterstützt durch die vielen Kerzen – und andererseits von den Impulsen bei den unterschiedlichen Stationen.

Eine Alternative zu "Halloween Night"!

Wolfgang Lambürger

Claretfest - Patrozinium St. Claret

Wir feierten den Hl. Antonius Maria Claret, den Patron unserer Kirche, am Sonntag, 21. Oktober mit einer schönen, gesanglich ansprechenden Messe.

Anschließend gab es im Pfarrsaal ein deftiges Gulasch, oder schöne belegte Brötchen, natürlich mit den passenden Getränken.

Wer mehr über den Hl. Claret wiessen möchte ... mehr

Kindermesse

Am Sonntag, 7. Oktober war unser Gotteshaus wieder voll mit Kindern.

Es waren diesmal etwas mehr, da nach der Messe die Anmeldung für die Erstkommunion stattfand.

P. Schorsch stimmte die kurze Predigt ganz auf die Kinder ab und führte einen Dialog mit ihnen. Der Kinderlobpreis-Chor begeisterte die ganze Gemeinde.

Erntedankfest

 

Sonntag, 30. Oktober feierten wir das Erntedankfest in St. Claret mit dem Claretiner P. Jesus. Unsere Musikgruppe verschönerte noch diese Feier.

Nach der Feier wurde für die Aktion Le+O gesammelt. Diese Aktion der Caritas kombiniert die Ausgabe von Lebensmittel an armutsbetroffene Menschen mit einem individuellen, kostenlosen Beratungs- und Orientierungsangebot.

Kinderlobpreisgruppe

 

Sonntag, den 23. September, hat der Kinderlobpreis-Chor nach der Sommerpause wieder unseren Gottesdienst mit Liedern verzaubert.

Es ist schön zu sehen, wie das Singen den Kindern Spass macht!