Was war in den letzten Monaten bei uns los?

2019 -2020

(Zum Vergrößern der Bilder - bitte diese anklicken)

(Blau unterlegte Wörter leiten weiter (Link) - bitte anklicken)

Papst Franziskus erteilt den Segen "Urbi et orbi"

Freitag, 27.03.2020 nach 18.00 Uhr, waren die Medien im Vatikan bei verregnetem Wetter präsent, als Papst Franziskus nach einer rührenden Ansprache über die Auswirkungen der Pandemie, abschließend mit der Monstranz lautlos den Segen "Urbi et orbi" an die Zuseher und Zuhörer auf der ganzen Welt gab. 

Dieser Segen, der normalerweise zu Ostern und Weihnachten erteilt wird und die Vergebung der Sünden erwirkt, wurde nun von Papst Franziskus aufgrund der Restriktionen beim Kirchenbesuch und den zu vermeidenden Kontakten mit Priestern schon jetzt vorab erteilt:

https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/papst-spendet-sondersegen-alle-sitzen-in-einem-boot,RuSocN0

Sonntagsmesse in Hirschstetten

Livestream über facebook

Sonntag, 22.03.2020 09.00 Uhr, Liveübertragung der Messe auf der facebook-Seite der Pfarre-Hirschstetten.

Sonntag, 15. März 2020

Ein Tag, den wir nicht so schnell vergessen werden

 

Der Coronavirus hat mit Beginn März auch Österreich erreicht.

Die Bevölkerung wird aufgefordert, Ansammlungen zu vermeiden.

Es gilt  ein Limit in geschlossenen Räumen bis 100, Outdoor bis 500 Personen.

Wir wollten die Sonntagmesse im Freien, in der Arena feiern.

Da aber nur cirka 30 Personen kamen (normalerweise am Sonntag ca. 150), wurde im Kirchenraum gefeiert.

Die Regierung saß noch den Sonntag zusammen und beschloss aufgrund der rasant ansteigenden Zahl von Infizierten eine quasi "Ausgangssperre" zu verhängen (außer notwendige Einkäufe, etc.), was natürlich auch die Aktivitäten in unserer Pfarre rigoros einschränkt. 

Auch die Erzdiözese steht voll hinter diesen Richtlinien und empfiehlt Gottesdienste über die Medien mitzufeiern (zB St. Stephan - jeden Tag 12.00 Uhr, Sonntag 10.15 Uhr), alle Gruppentreffen abzusagen, bis sich die Lage hoffentlich bald verbessert.

Beten wir zum lieben Gott, dass diese Pandemie bald ohne größeren Schaden an uns vorbeigeht!

Weltfrauentag & Fastensuppen-Essen

Die Männerrunde gestaltete diese Messe am Sonntag, den 08. März und natürlich dankten die Männer den Frauen an diesem besonderen Tag.

Beim "Brotteilen" für die Kinder, mussten wir für Nachschub sorgen, weil so viele Kleine im Gottesdienst waren.

Nach der Messe ging's in den Pfarrsaal, wo von Christinas-Team köstliche Suppen auf die Fastensuppen-Esser warteten - unter dem Motto: "Suppe essen, Schnitzel bezahlen".

Versöhnungsfest der Erstkommunionkinder

Am Samstag, 7.März feierten unsere Erstkommunionkinder mit ihren Eltern das Fest der Versöhnung. Im Pfarrsaal gab es Spiel- und Rätselstationen und wundervolle Kuchen. Die Beichten fanden in der Kirche in gemütlicher Athmosphäre statt. Einige Kinder fragten gleich danach wann sie das wieder machen dürften, weil es so schön war. :-)

Ein gemeinsames Gebet in der Kirche, bei dem die Eltern den Kindern selbstgebastelte Kreuze überreichten, rundete diese schöne Feier ab.

Abschied von P. Everest

Heute, am meterologischen Frühlingsbeginn verabschiedete sich P. Everest von der St. Claret- und Hirschstettner-Gemeinde nach vier Jahren Wirken in Wien und präsentierte nach dem Gottesdienst im Pfarrsaal seine Studie über das in Wien einzigartig erfolgreiche multikulturelle Zusammenleben von Katholiken mit verschiedensten Imigrationshintergründen.

P. Everest geht nun zurück nach Sri Lanka um dort als Superior im Priesterseminar von Kandy zu wirken.

Club 53 - Sanitärmuseum am 26. Februar

Ja, das hätte ich mir nicht träumen lassen, dass ich in ein "Sanitärmuseum" gehe und dort die alten "Häuseln" und Durchlauferhitzer bestaunen darf.

Übrigens - mein Wunschklo wäre das am letzten Bild im rosa Lehnstuhl!

Aschermittwoch

Abends bekamen wir das Aschenkreuz von P. Jesuraj und Diakon Thomas auf unsere Stirnen gezeichnet.

Danach war bis 21 Uhr Anbetung vor dem Allerheiligsten.

Aschenkreuz für Kinder

Am Aschermittwoch trafen sich am Nachmittag die Kinder. Wir verbrannten gemeinsam die Palmkätzchen vom Vorjahr, sangen Lieder und erkannten dass Asche auch ein gutes Putzmittel ist.

Schließlich bekamen alle Kinder das Aschenkreuz mit dem Zuspruch: "Du bist ein Kind Gottes!" Es war eine schöne, stimmungsvolle Feier.

Auch Senioren können

Fasching feiern!

 

Vielleicht nicht ganz so ausgelassen wie die Kinder,

aber es war sehr lustig mit Pater Jesuraj!

Ehrung der Ehejubilare - Kinderfasching 16.02.2020

Dieser Sonntag hatte es in sich! Vormittags wurden fünf Ehepaare für 20, 40 und 50 Jahre Ehe geehrt und erneuerten ihre Eheversprechen.

Gleichzeitig beschäftigten sich die Kinder bei der Kinderfeier mit dem Evangelium.

Nach der Messe wurde dann wieder von unseren Jugendlichen alles für das große Fest hergerichtet. Kinderfasching! Ab 15 Uhr tummelten sich wieder viele Kinder und ihre Eltern in unserer Pfarre und feierten ausgelassen.

Ein großes "Danke" an alle fleißigen Helfer!

 

Mitarbeiterfest

Unsere fleißigen Mitarbeiter wurden nach der Samstag-Vorabendmesse im Pfarrsaal von unserem fleißigen Küchenteam verwöhnt.

Vielen Dank an die vielen MitarbeiterInnen für die freiwilligen, uneigennützigen guten Taten für unsere Gemeinde.

Maria Lichtmess - Blasius-Segen

Alle Messbesucher bekamen eine Kerze für diese Messfeier und zogen damit in das Gotteshaus ein. 

Es wurden die Altarkerzen und die "ewigen Lichter", die unsere Gemeinde gespendet hatte geweiht.

Als weiteren Höhepunkt der Feier wurde am Ende der "Blasius-Segen" von

P. Jesuraj und Diakon Thomas gespendet: "Auf die Fürsprache des heiligen Blasius bewahre dich der Herr vor Halskrankheit und allem Bösen"

Tauferneuerungsmesse der Erstkommunionkinder

Am Sonntag, 26.Jänner sagten unsere Erstkommunionkinder nochmal ganz bewusst "Ja" zu Jesus. Sie erneuerten feierlich ihr Taufversprechen.

Es war eine schöne Messe mit wunderbarer Musik vom Kinderlobpreischor.

Heilige Drei Könige - Erscheinung des Herrn (Epiphanie)

"Jo san deh oba liab!" Diesen Satz, oder so ähnlich, hört man diese Tage öfters, wenn unsere Hl. 3 Könige die Bewohner unseres Pfarrgebietes besuchen und für Projekte, zB für die Straßenkinder in Nairobi, etc. Geld sammeln.

Es sind 3 bis 4 Kinder-Gruppen in Begleitung Erwachsener unterwegs, singen, sagen Verse auf und erklären, wozu sie sammeln.

An dieser Stelle sagen wir "Vergelt's Gott" an die Kinder, Begleiter und Spender. 

Christmette

Die Einstimmung auf Weihnachten übernahmen um 23.30 Uhr Reini & Friends mit schönen Weihnachtsliedern.

Die Mitternachtsmette zelebrierte P. Jesuraj.

Danach gab es den traditionellen Weihnachtspunsch vor unserer Kirche.

Es war schon ziemlich früh, als die Helfer nach Hause und ins Bett kamen.

Weihnacht - Kindermette

Die Kleinen spielten die Herbergsuche von Maria und Josef nach, mit vielen noch kleineren Hirten.

Ministrantenaufnahme - Gaudete mit Reini & Friends

Am Sonntag Gaudete (Freut euch), hatten wir viele Gründe uns zu freuen: In der Messe durften wir zwei neue Ministranten zum Dienst am Altar aufnehmen.

Anschließend sangen wir alle das Ministrantenlied. Die Texte in der Messe wurden von unserem Club53 gestaltet.

Um 15.00 Uhr luden Reini & Friends zu einem besinnlichen Adventnachmittag mit schönen Liedern und Texten ein. Anschließend saß man noch bei Kaffee und Kuchen gemütlich in der Cafeteria zusammen.

Verwüstungen in unserer Claretinerpfarre Herz Mariä in Antofagasta in Chile.

In der Nacht vom vergangenen Freitag, 13.12. haben an die 200 Leute in dieser Stadt Verwüstungen angerichtet und dabei auch die Kirche der Claretinerpfarre beschädigt. Was der genaue Hintergrund ist, ist noch nicht bekannt.

Die Mitbrüder bitten um unser Gebet. 

Club 53 Adventfeier

Es sind ziemlich viele gekommen, die zuerst an einem Gottesdienst teilnahmen und dann im Pfarrsaal bei reichhaltigem Buffet und Getränken den Advent feierten und den Leiterinnen Marita und Christine für ihre aufwändige Arbeit für den Club 53 dankten.

 

Herbergsuche

Im Gedenken an die Suche von Maria und Josef für eine Unterkunft, kurz vor der Geburt von Jesus Christus, hat eine Familienrunde diese kleine Feier gemeinsam mit

P. Schorsch am Abend in einer Wohnung gefeiert.

Mariä Empfängnis - Kindermesse

Sooo viele, liebe Kinder - entzückten sich viele Erwachsene.

Ja, der Kirchenraum war gesteckt voll mit Gläubigen aller Altersklassen.

Die vielen Kinder (mindestens 40) wurden in den Pfarrsaal geleitet und dort in einer kinderverständlichen Art und Weise in das Evangelium über "Johannes den Täufer" eingeweiht.

Die Kinder schrieben Texte und zeichneten zu diesem Thema wunderschöne Kunstwerke, die sie dann den Erwachsenen präsentierten.

Die Ministranten gestalteten die Kyrietexte und Fürbitten in wunderbarer Weise. Danke dafür!

Nach dem Gottesdienst wurde bei herrlichem Wetter noch Kinder- und Erwachsenenpunsch ausgeschenkt. Es war ein schöne Feier!

Nikolausfeier

Die Aufregung bei einigen Kindern war ziemlich groß, als um 16.00 Uhr die Feier in der gut befüllten St. Claret-Kirche begann. Vorerst erklärte Bernhard den Kleinen wer der Hl. Nikolaus war und was er alles Gute getan hat.

Und dann war er plötzlich da, der Heilige Nikolaus.

Er begrüßte die Kinder, gab ihnen die Hand und sprach mit ihnen.

Ja und dann kam das Wichtigste - der Hl. Nikolo verteilte Nikolaussackerln. Jedes Kind bekam eines!

1. Adventsonntag - besondere Anliegen unserer Senioren

01.12.2019 - Vor dem Altar lagen viele Adventkränze, die auf ihre Weihe warteten. Unser Gotteshaus war bis zum letzten Platz gefüllt und viele Kinder freuten sich auf die Adventszeit.

Die Senioren zogen mit Kerzen in die Kirche ein und setzten so ein Zeichen für die Älteren. Die Fürbitten, von den Senioren vorgetragen, regten zum Nachdenken an.

Die Gruppe "4Klang" verschönte den Gottesdienst mit schönen Liedern.

In der Predigt von P. Schorsch über das Evangelium über die Sintflut und Noah, sagte er uns - wir wissen nicht, wann uns der Herr ruft, aber seid bereit.

Dann wurden noch zwei Geburtstage in der Cafeteria gefeiert und unsere Firmlinge versorgten uns mit Essen und Trinken.

Christkönig

Am Sonntag feiern wir Christkönig, den Abschluss des Kirchenjahres.

Jesus ist unser König - das bedeutet, dass wir Königskinder sind. Die Kinderlobpreiskinder freuten sich darüber.

Konzert - "Heini Altbart und die All Stars Revival" am 15. November

Er und seine Band haben "fürchterlich aufgegeigt". Unser Publikum hat es von den Stühlen gerissen,sie haben mitgeklatscht, mitgesungen und mitgetanzt. Evelin Schauer hat uns mit ihrer Stimme begeistert und die Musiker waren alle Profis. Nach dem Konzert war in der Cafeteria noch einige Stunden plaudern, Snaks essen und trinken angesagt. Wir denken, das sollten wir vielleicht nächstes Jahr wiederholen. Schön war's! Danke Heini!

St. Claret-Flohmarkt

Am Samstag und Sonntag (09.-10.11.) veranstalteten wir wieder unseren Flohmarkt im Pfarrsaal. Viele Helfer und Helferinnen hatten schon eine Woche vorher die unzähligen Kartons und viele Tische hergerichtet. Schon am Freitag kamen kauf-willige Leute, doch erst am Samstag ging es richtig los.

Die Cafeteria war in Hochbetrieb und unsere Damen verwöhnten unsere Gäste mit feinen Snacks und Getränken.

P. Jesuraj sprang ein und half beim Geschirrspülen.

Dank und Anerkennung an alle Helferleins und an die Organisatoren Gertraud und Reinhard Glanz.

Allerseelen-Feier

Das Gotteshaus ist an diesem Gedenktag immer sehr gut besucht.

Das zeigt, dass die Menschen Sehnsucht nach dem Gedenken an ihre Verstorbenen in diesem Rahmen haben.

Beim stimmungsvollen Verlesen der Namen unserer lieben Verstorbenen, begleitet von Musik, bringen die Angehörigen die

Kerzen für Ihre lieben Toten vor den Altar und formierten sie zu

einem großen leuchtenden Kreuz.

Club 53 - Treffen zur Bildpräsentation von Reise-Weißenhorn

Am Donnerstag, 24.Oktober saßen einige Teilnehmer der Weißenhorner Busreise zu einem Rückblick in unserem Pfarrsaal, bei Getränken und Imbissen zusammen.

P.Schorsch und Wolfgang L. erinnerten an die schönen Elemente und Begegnungen auf der Reise nach Weißenhorn, Ulm. Kleinwalsertal,Augsburg, Gundelfingen und Regensburg.

Schön, dass einige Mitglieder unseres Entwicklungsraums bei uns waren.

 

Club 53 - Exkursion zur Pilzzucht - Hut & Stiel

Mittwoch, den 23. Oktober trafen wir uns beim Biohof Polzer am Schillerwasser in der Lobau zu dieser sehr interessanten Exkursion.

Hier werden aus Kaffeesud Austernpilze gezüchtet, also aus Abfall nachhaltig hochwertige Lebensmittel gemacht. Die Verkostung überzeugte uns natürlich von der Qualität und den kulinarischen Möglichkeiten dieser Pilze.

Firmlinge starten durch

Sonntag, 20. Oktober, vor und nach der Messe, verkauften unsere neuen Firmlinge erfolgreich exzellente Schokolade.

Mit dem Erlös werden Projekte in den Regionen gesponsert, die es am notwendigsten brauchen.

Erstkommunion - Startfest

diesen Sonntag, 13.10. feierten wir gemeinsam mit den vielen Erstkommunions-Kindern einen schönen Gottesdienst mit P. Jesu Raj.

In der Predigt ging P. Jesu auf den "DANK" ein, den wir unserer Mutter, Vater,Tochter, Sohn, ....sagen und leben sollten und damit eine herzliche nette Atmosphäre entstehen kann. 

Die Kindermusikgruppe "Kinderlobpreis" sang und spielte die "Ohrwürmer".

Pater Schorsch - 50 Jahre Claretiner - Goldenes Priesterjubiläum

Am Freitag, 11. Oktober abends wurde in die Kirche Hirschstetten P.Schorsch's Jubiläum sehr emotional gefeiert. Das merkte man an den Reden von P. Schorsch, P. Richard und den drei PGR-Stellvertreterinnen von Hirschstetten, St. Claret-Ziegelhof und Breitenlee.

Als Geschenk der drei Gemeinden gab es drei Körbe, voll mit bestem Wein und ausgesuchten Spirituosen. Trixi Karasegh erwähnte in ihrer Rede den Wiener Wein - "Gemischter Satz" als Symbol für das Zusammenspiel unserer drei Pfarren in unserem Entwicklungsraum und das gute geschmackliche Ergebnis dieser Mischung. Die Gemeinde segnete P. Schorsch in ergreifender Weise.

Abschließend gab es im Pfarrsaal noch Imbiss, Wein und gute Gespräche unter den Mitgliedern der drei Pfarren. Ein G'stanzl unseres Pastoralassisten und unserer Sekretärin verursachte Schmunzeln und lautes Lachen.

Herzlichen Glückwunsch und viel Gesundheit, Pater Schorsch!

Wir haben einen neuen Kaplan - P. Jesu Raj

und Besuch von P. Erwin in St. Claret-Ziegelhof

Sonntag, 6. Oktober - einige wussten, dass P. Erwin wieder kurz in Wien sei und bei uns die Sonntagsmesse feiern würde.

Dass aber P. Jesu Raj uns ganz offiziell als neuer, vom Kardinal ernannter Kaplan für St. Claret-Ziegelhof vorgestellt werden würde, das überraschte und erfreute uns sehr.

In nächster Zeit werden wir mehr über diesen netten Priester schreiben.

Erntedankfest - gemeinsamer Festgottesdienst mit anschließendem Pfarrfest

Bei herrlichem warmen Frühherbstwetter feierten wir in der randvoll besetzten Mariä-Himmelfahrt Kirche in Hirschstetten dieses Fest. 

Der Pfarrkindergarten feierte sein 60-jähriges Bestehen mit den vielen Kindern, die im Festgottesdienst sangen und tanzten. Von der St. Nikolaus-stiftung, den Betreiber des Pfarrkindergartens,  sprach der Geschäfts-führer Mag. Elmar Walter seinen Dank für die Mitarbeiter aus.

Anschließend ging man in den Pfarrgarten zum Pfarrfest und zur Hüpfburg. Die Schönberger Musiktruppe spielte auf und es gab warme Speisen und erfrischende Getränke.

Auch unser Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy besuchte das Pfarrfest und plauschte mit P. Schorsch bei einem guten Glas Wein.

Vielen Dank für Speis und Trank an unsere Schwesternpfarre Hirschstetten.

Pfarrgemeinderats-Klausur 2019

Heuer wieder, Ende September, verbrachte der PGR den Freitag und Samstag in Klausur in  Mold, um sich in die Leitlinien unserer St. Claret-Gemeinde zu vertiefen. Wir machten einen Rückblick, was alles in den letzten 3 Jahren geschehen war und was noch zu verbessern, bzw. neu zu machen wäre.

Wir haben bei diesem Arbeitsmeeting entschieden, dass mit dem Beginn der Adventzeit der Schwerpunkt unserer Gemeinde auf den Punkt - "geschwisterliche Gesprächskultur und Versöhnung Tun" - liegen wird.

Nahe dem Bildungs- und Seminarzentrum Mold befindet sich der Wallfahrtsort "Maria drei Eichen", wo wir unsere wohlverdiente Mittagspause beim Kirchenwirten verbrachten.

 

Club 53 Weißenhorn - siehe am Register links oder 1. Button

 

Erste Hilfe Kurs in St. Claret

Heute, Samstag 7. September, absolvierten 12 Mitglieder unserer St. Claret-Gemeinde einen Erste Hilfe Kurs von den Johannitern im Pfarrsaal.

In vier Stunden brachte uns die sehr engagierte Kurslehrerin Irene Kolan bei, wie man sich als Ersthelfer richtig verhält. Angefangen bei Unfällen, bei Personen die ohnmächtig werden, wie man den Kreislauf mit Herzmassagen und eventuell mit einem Defibrillator wieder in Schwung bringt, wie man erste Hilfe bei Verletzungen leistet, etc.

Wir haben sehr viel von diesem Kurs profitiert und hoffen, unser Wissen nicht so schnell anwenden zu müssen.

P. Andreas Abschied und P. Erwin's Besuch

Nach vier Jahren als Priester und Kaplan von Hirschstetten und St. Claret verabschiedet sich P. Andreas nun nach Frankfurt, um dort Vorsteher einer gemischt-sprachlichen polnischen Gemeinde zu werden.

Wir danken für die Momente mit Ihm und seinen Honig und wünschen ihm viel Freude und Erfolg in der neuen Aufgabe.

Unser P. Erwin ist nun für zwei Wochen in Wien auf Besuch und Gesundheitscheck. Er sieht übrigens blendend aus. Alles Gute!

Unsere Schwesternpfarre Hirschstetten wird umgebaut

Seit Mitte August wird das Pfarrhaus ausgeräumt um Platz und lebbare Wohnungen für unsere in Wien befindlichen Claretiner-Patres zu schaffen.

In nächster Zeit werden die Zimmer mit Nasszellen ausgestattet und wohnlich adaptiert.

So werden die Claretiner-Patres, wie in einem Kloster, in Hirschstetten eine Wohngemeinschaft bilden und sich gegenseitig austauschen können.

Den Hirschstettnern gingen auch einige Claret-Ziegelhofer beim Ausräumen zur Hand.

P. Schorsch greift aber auch motiviert sehr fest zu.